ZUM WEITERLESEN: Literaturtipps zum Webinar Ghana

Liebe Teilnehmerin / lieber Teilnehmer am WEBINAR Ghana,

vielen Dank für das Mitmachen bei unserem ersten Online-Seminar. Wie angekündigt, haben wir ein paar Literaturtipps zum Weiterlesen zusammengestellt. Sie können also noch etwas tiefer einsteigen in die beiden Themen "Kakao" und "Erneuerbare Energien" in Ghana bzw. Afrika.

Auf Nachfrage lassen wir Ihnen gerne die Aufzeichnung des Webinars zukommen. 

Viel Spaß beim Lesen und herzliche Grüße!

 

Claus Oellerking (Vorstandsmitglied)

Ute Stefanie Haak (Öffentlichkeitsarbeit)

 

Kennen Sie die Oikocredit-Parterdatenbank?

Alle Partner, mit denen Oikocredit zusammenarbeit und deren Projekte Oikocredit mitfinanziert, in einer praktischen Weltkartenübersicht! Per Klick auf das gewünschte Symbol kann man mehr zur Art des Unternehmens, zur Finanzierungssumme und zum Zeitraum der Zusammenarbeit erfahren. Natürlich sind auch die im WEBINAR vorgestellten Partner dabei: 

FEDCO (KAKAO) - hier geht's zur Partnerdatenbank 
PEG (SOLAR) - hier geht's zur Partnerdatenbank

 
Foto: Opmeer Reports

Kakao, Kakao, Kakao!

Einen Bericht über Nachhaltigkeitsinitiativen in Afrika  lesen Sie in der Zeitschrift ENORM. Gemeinsames Ziel der Initiativen: Die extreme Armut der Kakaobäuerinnen und -bauern bekämpfen.

In unserem WEBINAR haben wir die Studie "Demystifying the Cocoa Sector" des KIT Royal Tropical Institute erwähnt. Eine sehr umfassende aktuelle Analyse, für die über 3000 vom Kakao lebende Familien in Ghana und Elfenbeinküste befragt wurden.

FAIRTRADE KAKAO:

Wer mehr über Fairtrade Kakao wissen möchte, wird auf der Seite von FAIRTRADE DEUTSCHLAND fündig. Auch das SÜDWIND INSTITUT ist eine gute Informationsquelle sowie das FORUM NACHHALTIGER KAKAO

UTZ SIEGEL:

Das UTZ-Siegel ist ein sogenantes Nachhaltigkeitssiegel. Eine Zusammenstellung der Verbraucherzentrale erklärt die verschiedenen Fair-Trade-Zertifizierungen und die Grundsätze des Fairen Handel verständlich und übersichtlich. 

 
Foto: Opmeer Reports

Erneuerbare Energien

Armut und Energieknappheit gehen Hand in Hand. Ein Blick in die Statistiken zeigt, dass die ärmsten Länder in der Regel auch diejenigen mit der schlechtesten Energieversorgung sind. Doch lässt sich der (wachsende) Energiebedarf Afrikas mit Erneuerbaren Energien decken? 

Folgende Fachartikel empfehlen sich zum Weiterlesen über dieses komplexe Thema: 

"Der große Sprung zur grünen Energie?" von Mathias Kamp (Konrad-Adenauer-Stiftung)

Der World Energy Outlook 2019 der Internationalen Energieagentur IEA

 

Oikocredit Förderkreis Norddeutschland e.V. - Königstraße 54- 22767 Hamburg - Email: norddeutschland@oikocredit.de

Follow us on: